Die Arzneibrücke

Was ist die Arzneibrücke?

Die Arzneibrücke ist eine ökumenische Aktion der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Ehingens. Gegründet wurde Sie im Jahr 1980 auf Anregung von Pater Wilhelm Dreher. Vertreten wird die Arzneibrücke durch ein Beauftragtenteam, bestehend aus jeweils zwei Personen der beiden Konfessionen.


Was will die Arzneibrücke?

Sie will den katholischen Schwestern, die in Kisenso, verschiedene medizinische Einrichtungen leiten und den evangelischen Christusträger- Brüdern, die in Vanga in einem Hospital arbeiten, die ihnen fehlenden und für die Behandlung der Ärmsten dringend notwendigen Arzneimittel besorgen.


Wie hilft die Arzneibrücke?

Die Schwestern und CT-Brüder werden über die Höhe der ihnen für die Medikamentenbestellung zur Verfügung stehenden Spendenbeträge unterrichtet. Im Rahmen ihres Kontingents bestellen sie die ihnen fehlenden, notwendigen Arzneimittel zur direkten Lieferung in den Kongo. Die Rechnung wird von der Arzneibrücke bezahlt.


Warum wählt die Arzneibrücke diesen Weg?

Damit wird eine schnelle und vor allem optimale Hilfe sichergestellt!


Wie erreicht die Arzneibrücke dieses Ziel?

Sie arbeitet ohne Verwaltungskosten. Die Spenden Einzelner, von Gruppen und Organisationen werden in vollem Umfang zur Finanzierung der Arzneimittel verwendet.

Ihre Ansprechpartner finden Sie rechts in unserer Kontaktleiste!

Spendenkonten

Sparkasse Ehingen

Konto: 9 315 150
IBAN: DE55 6305 0000 0009 3151 50
BLZ: 630 500 00 / BIC SOLADES1ULM


Donau-Iller Bank eG

Konto: 612 012 000
IBAN: DE12 6309 1010 0612 0120 00
BLZ: 630 910 10 / BIC GENODES1EHI


Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß eG

Konto: 550 999 000
IBAN: DE96 6006 9346 0550 9990 00
BLZ: 600 693 46 / BIC GENODES1REH

Jetzt spenden
 
 
 
Jede Spende hilft
 
 

Kontakte

Jürgen Abele
Tel.: 07391 75 21 80

Dr. Norbert Balk
Tel.: 0171 287 06 06

Ludwig Mang
Tel.: 07391 57 62

Dr. Rüdiger Rombach
Tel.: 07391 82 27

Login